mail icon
13. September 2016

Ihr virtueller Rundgang durch das Security Operation Center (SOC)

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des laut unabhängigen Studien schweizweit führenden Angebots an Managed Security Services. Alles, was Sie dafür benötigen, ist ein Cardboard und Ihr Smartphone. Wie einfach das geht, erfahren Sie über den Link www.swisscom.ch/soc

Weiterlesen

Mit «Managed WAN Encryption» verschlüsseln Sie Verbindungen auf dem Layer 2 (Data-Link-Layer) sicher und zuverlässig. Layer-2-Verbindungen eignen sich unter anderem für Verbindungen von Rechenzentrum zu Rechenzentrum und die Verschlüsselung verschiedener Protokolle wie FiberChannel, Ficon und Ethernet. Für Layer-3-Verbindungen benötigen Sie den Managed Firewall/VPN-Service .

Gute Gründe für eine Layer-2-Verschlüsselung

  • Sie nutzen die Bandbreite optimal aus.
  • Sie steuern den Traffic in Eigenregie.
  • Sie können das Key Management selber machen.
  • Sie profitieren von einer dezidierten Hardware-Verschlüsselung.
  • Sie integrieren die Verschlüsselung einfach in ein bestehendes Layer-2-Netz.

Wiederkehrende Leistungen

Health Monitoring und Incident Management

Swisscom garantiert, dass «Health Incidents» innerhalb der definierten Service-Level-Zeiten bearbeitet werden. Kann ein «Security-Devices» nicht erreicht werden, übernimmt Swisscom die Fehlerbehebung und informiert Sie umgehend.

Reporting

Das Dashboard zeigt Ihnen jederzeit die Verfügbarkeit der Linkverschlüsselung pro Monat an.

Ich will mehr über «Security Dashboard» und Reporting wissen.

Key Management (optional)

Swisscom erneuert den «Master Communication Key» (bei einer «Punkt-zu-Multipunktverbindung» zusätzlich den «Broadcast Communication Key») alle 12 Monate.


Ihre Vorteile:

Sie verschlüsseln WAN-Strecken gemäss regulatorischen Vorgaben (z.B. FINMA).

Sie verschlüsseln diverse Protokolle.

Sie verschlüsseln hohe Bandbreiten ohne Performance-Einbussen.

Sie haben keine zusätzlichen Latenzzeiten.